Für Karl Urban ist klar: Soziale Medien sind für Wissenschaftsjournalisten kein Neuland. Schließlich findet dort jede Menge Wissenschaft statt. Wissenschaftler tauschen sich z.B. bei Twitter aus und diskutieren aktuelle Forschung.

Karl ist überzeugt, dass es sich für Wissenschaftsjournalisten lohnt, dort mitzulesen – schon allein, um im Fall der Fälle etwa die Glaubwürdigkeit von Informationen und Informanten schnell einschätzen zu können.

Karl Urban
Karl Urban
Geowissenschaftler und Raumfahrer.Netzautor und Radiomacher
Twitter: pikarl | Blog: AstroGeo (Blog)