Philipp Hummel: Mehr aus Twitter rausholen

Posted | Keine Kommentare

Philipp Hummel war immer weniger zufrieden mit Twitter. Zu wenig Übersicht, viel zu viele Meldungen, die durch die Timeline rauschen. Deshalb hat er seine Twitternutzung komplett umgestellt. Wie das funktioniert hat, erzählt er im Video.

Mehr

Karl Urban: Soziale Medien sind für Wissenschaftsjournalisten kein Neuland

Posted | Keine Kommentare

Für Karl Urban ist klar: Soziale Medien sind für Wissenschaftsjournalisten kein Neuland. Schließlich findet dort jede Menge Wissenschaft statt. Wissenschaftler tauschen sich z.B. bei Twitter aus und diskutieren aktuelle Forschung. Karl ist überzeugt, dass es sich für Wissenschaftsjournalisten lohnt, dort mitzulesen – schon allein, um im Fall der Fälle etwa die Glaubwürdigkeit von Informationen und Informanten schnell einschätzen zu können. Über das Thema sprechen wir am Montag (24.11.2014) im OnlineCamp ab 17.30Uhr. Karl Urban Geowissenschaftler und Raumfahrer.Netzautor und Radiomacher Twitter: pikarl | Blog: AstroGeo (Blog)...

Mehr

Christoph Koch: Datenjournalismus kann Leben retten

Posted | Keine Kommentare

Für Christoph Koch ist es offensichtlich, wie wertvoll die Auswertung von großen Datenbeständen sein kann. Im Falle von Klinikdaten könne die journalistische Bearbeitung sogar Leben retten. Christoph Koch Er ist Leiter des Ressorts Wissenschaft, Medizin und Technik beim Stern....

Mehr

Marc Scheloske: Wie ich „Datenjournalismus“ erst einmal falsch verstanden habe

Posted | Keine Kommentare

Weshalb ich das Etikett „Datenjournalismus“ erstmal für ziemlich überflüssig gehalten und was ich inzwischen dazugelernt habe. Außerdem: was wir für das OnlineCamp auf der Wissenswerte 2013 planen und wie Ihr Euch beteiligen könnt. Marc Scheloske Sozialwissenschaftler und freier Journalist. Schreibt, bloggt und führt Workshops und Schulungen zum Thema ‚Wissenschaftskommunikation und Social Media‘ durch. Twitter: Werkstatt | Blog:...

Mehr